Mitarbeiter motivieren

© Doris TrummerReizwort CRM-System | Holen Sie Ihre Mitarbeiter mit ins Boot

Die strategische Entscheidung in Richtung Kundenbeziehungsmanagement (CRM = Customer Relationship Management) erfordert die unbedingte Kooperation Ihrer Mitarbeiter. Kundenbindung geschieht durch Menschen, nicht durch Computer und Software.

Es ist unabdingbar alle Kollegen mit ins Boot zu holen. Beziehen Sie Ihre Mitarbeiter von vorne herein mit ein, unterstützen Sie sie bei den Veränderungen und führen Sie eine offene Kommunikation mit Ihnen. Nur gemeinsam werden Sie erfolgreich sein.

Kundenbeziehungsmanagement bedeutet eine Umstellung und ein Umdenken in vielen Arbeitsabläufen, ebenso in der Firmenphilosophie und ethischen Einstellung.

  • Schon bei der Auswahl der geeigneten Software ist es wichtig die Bedürfnisse der Mitarbeiter zu kennen, die dieses Werkzeug dann nutzen sollen. Die Nutzung einer CRM-Software bedeutet einen erhöhten administrativen Aufwand. Dieser sollte jedoch so gering wie möglich gehalten werden. Eine Entscheidung für eine geeignete Software sollte deshalb mit allen Beteiligten abgestimmt werden.
  • Eine CRM-Software ist kein Kontrollinstrument, wie oft ein Verkäufer einen Kunden kontaktiert.
    Eine CRM-Software soll den Menschen unterstützen in der gesamten Informationsflut die Übersicht zu bewahren.
  • Mitarbeiter sollten das Gefühl haben, dass nicht das Wissen über ihre Kunden ihr größtes Kapital ist, sondern ihre Fähigkeit dieses Wissen optimal zu nutzen.
    Die größte Befürchtung von Mitarbeitern im Zusammenhang mit CRM-Softwarelösungen, ist die Herausgabe der Kundeninformationen und damit die Angst sich entbehrlich zu machen. Diese Ängste müssen auf jeden Fall von vorne herein abgebaut werden.

Diese Faktoren sind Hauptursachen für das Scheitern vieler CRM-Projekte.
Kundenbeziehungsmanagement geschieht durch Menschen – durch Ihre Mitarbeiter – nicht durch Software.

Lernen Sie aus den Fehlern anderer.
Ich unterstütze Sie gerne dabei.